Kontakt aufnehmen!

Mäuse

Vorkommen / Verbreitung:
Ein weibliches Tier ist unter günstigen Umweltbedingungen in der Lage, vier bis sechs Würfe mit acht bis zwölf Jungen zur Welt zu bringen. So kann es innerhalb eines Jahres bis zu eintausend Nachkommen geben.

Krankheiten:
Verbreiten durch das ausscheiden von Urin und Kot Viren, Bakterien und Pilze.
Im Fell können Bakterien, Viren, Pilze, Milben und Flöhe leben. Diese wiederum können gefährliche Krankheiten, wie sogar die Pest, übertragen. Die von Mäusen am häufigsten übertragenen Krankheiten sind die Weil´sche Krankheit (Leptospirose), Salmonellose, Murines und Fleckfieber, Beulenpest (selten bei Mäusen), Trichinose und der Hantavirus.
Ferner spricht die Literatur von Krankheiten wie Lepra, Ruhr, Tuberkulose, Maul- und Klauenseuche, Tularämie, Cholera, Tollwut und Wurmerkrankungen, die von Schadnagern auf den Menschen übertragen werden können.

Schäden:
Erhebliche Schäden innerhalb und außerhalb von Gebäuden jeglicher Art, z.b. durch angenagte Elektrokabel, Erdabsackungen, Abwasserschäden oder allgemeinen Schäden an der Bausubstanz. Der größte Schaden findet allerdings in den weltweiten Lagerhallen statt. Man schätzt den Verlust von Lebensmitteln durch Fraß oder Verunreinigung auf rund 30 Millionen Tonnen Getreide pro Jahr.

Mäuse

Vorkommen / Verbreitung:
Ein weibliches Tier ist unter günstigen Umweltbedingungen in der Lage, vier bis sechs Würfe mit acht bis zwölf Jungen zur Welt zu bringen. So kann es innerhalb eines Jahres bis zu eintausend Nachkommen geben.

Krankheiten:
Verbreiten durch das ausscheiden von Urin und Kot Viren, Bakterien und Pilze.
Im Fell können Bakterien, Viren, Pilze, Milben und Flöhe leben. Diese wiederum können gefährliche Krankheiten, wie sogar die Pest, übertragen. Die von Mäusen am häufigsten übertragenen Krankheiten sind die Weil´sche Krankheit (Leptospirose), Salmonellose, Murines und Fleckfieber, Beulenpest (selten bei Mäusen), Trichinose und der Hantavirus.
Ferner spricht die Literatur von Krankheiten wie Lepra, Ruhr, Tuberkulose, Maul- und Klauenseuche, Tularämie, Cholera, Tollwut und Wurmerkrankungen, die von Schadnagern auf den Menschen übertragen werden können.

Schäden:
Erhebliche Schäden innerhalb und außerhalb von Gebäuden jeglicher Art, z.b. durch angenagte Elektrokabel, Erdabsackungen, Abwasserschäden oder allgemeinen Schäden an der Bausubstanz. Der größte Schaden findet allerdings in den weltweiten Lagerhallen statt. Man schätzt den Verlust von Lebensmitteln durch Fraß oder Verunreinigung auf rund 30 Millionen Tonnen Getreide pro Jahr.

Kontakt aufnehmen!